unterstützt von
Buchhandlung zum Wetzstein, Freiburg
     
Veranstaltungen
Tourneen & Festivals
Verein
Service
Unterstützung
Presse
Kontakt

WECHSELSTROM

Autorinnen aus arabischen Ländern auf Tournee.


04. - 07. Oktober 2008

Arabische Literatur von Frauen jenseits von Tausendundeiner Nacht vorzustellen, bedeutet, zweiundzwanzig zum Teil höchst unterschiedliche Länder vom Atlantik bis zum Persischen Golf zu berücksichtigen. Noch bis in die 1970er Jahre weitgehend männlich bestimmt, ist die arabische Literatur heute durch zahlreiche Texte von Frauen geprägt. Hochkarätige Autorinnen fordern selbstbewusst Mitbestimmungsrechte ein, sprechen soziale Tabus an, erschreiben sich mit ihren Texten über Politik, Religion, Sexualität, Bildung und Alltag einen eigenständigen Platz in der literarischen Welt und nehmen Positionen in Verlagen, Schriftstellerverbänden und Literaturinstitutionen ein. Autorinnen wie Nawal as-Saadawi (Ägypten), Assia Djebar (Algerien), Sahar Khalifa (Palästina) oder die 25-jährige Rajaa Alsanea (Saudi-Arabien), die mit ihrem Roman »Die Girls von Riad« (2007) jüngst für ein großes internationales Presseecho sorgte, sind auch auf dem deutschsprachigen Markt gut eingeführt. Jenseits dieser erfreulichen Entwicklung werden junge arabische Schriftstellerinnen allerdings auch konfrontiert mit repressiver Ignoranz und Ablehnung; es ist für viele dennoch nicht leicht, in ihren Ländern »zu Wort« zu kommen, und im deutschsprachigen Raum sind sie, bis auf wenige, unbekannt.

 

Vor diesem Hintergrund stellt das Projekt »Wechselstrom. Autorinnen aus arabischen Ländern auf Tournee« vier Schriftstellerinnen aus dem Libanon, Ägypten, Palästina und Syrien vor. Vom 04. bis zum 07. Oktober 2008 präsentieren sie ihre aktuelle Literatur in Freiburg, München und Berlin.

 

Drei Aspekte sind dabei von zentraler Bedeutung: Erstens fokussiert das Projekt auf Schriftstellerinnen, die sich auf unterschiedliche Weise in einem globalisierten und elektronischen Zeitalter literarisch positionieren. Konfrontiert mit neuen Möglichkeiten und Freiräumen auf der einen und fortwährender Ignoranz und Ablehnung auf der anderen Seite, verstehen sich die vier Autorinnen darüber hinaus nicht nur als Intellektuelle, sondern auch als kulturpolitische Vermittlerinnen. Diese doppelte Identifikation ermöglicht es drittens, gemeinsame künstlerische Positionen in der zeitgenössischen arabischen Literatur in einen größeren Kontext zu setzen und Mechanismen des Literaturbetriebs in den jeweiligen Ländern sowie Chancen und Hindernisse für Frauen zu diskutieren.


Hauptförderer

Bundeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Böll-Stiftung, Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Goethe-Institut Ägypten, Kulturamt der Stadt Freiburg


Förderer und Partner der Literaturtournee

Centre Culturel Français Freiburg, Frauenakademie München, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Offene Akademie der Münchner Volkshochschule, Arabia Institut Freiburg, SWR Studio Freiburg


Unsere Kooperationspartner des Begleitprogramms

Kommunales Kino Freiburg, SWR2 HörBAR


Unsere Website zum Projekt

Nähere Informationen und das detaillierte Programm finden Sie auf unserer Projekt-Website: www.wechselstrom-tournee.de


© 2005 beebox