unterstützt von
Buchhandlung Rombach, Freiburg
     
Veranstaltungen
Junges Literaturbüro
Writer in Residence
Verein
Service
Presse
Kontakt

Veranstaltungsreihen

Neben einem monatlich wechselnden Veranstaltungsprogramm finden im Literaturbüro Freiburg konzeptionell oder thematisch gebundene Reihen statt.


Literarisches Werkstattgespräch

Das Literarische Werkstattgespräch bietet Schreibenden die Möglichkeit, unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion zu stellen. Jeweils am letzten Donnerstag des Monats, seit 1988.

Moderation: Eberhard Bittcher, Manuela Fuelle, Werner Baur, Ralf Kiefer, Kaspar Steinhoff und Felix Schiller.


Schreiblabor: Literarische Werkstatt für junge Erwachsene

Im Frühjahr, Sommer und Herbst finden je zwei Textwerkstätten für Schreibwütige und Schriftsteller in spe statt. Beim ersten Termin führen Schriftsteller in Techniken des Schreibens ein; der zweite Termin dient der Präsentation und Diskussion eigener Texte.

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Freiburg


Beats & Stories

Jede Geschichte hat ihren Soundtrack. Und jede Saison die Bücher, die nachhallen. Die im Jahr 2015 ins Programm genommene Reihe Beats & Stories verbindet Text und Musik - jedes Mal neu und jedes Mal anders. Bisher zu Gast: Karen Köhler und Nadja Klinger.

In Kooperation mit der Buchhandlung Schwarz.


Freiburger Andruck

In der Reihe Freiburger Andruck stellen hier ansässige Autorinnen und Autoren sowie Übersetzer und Übersetzerinnen ihre neu erschienenen Bücher erstmalig in Freiburg vor. Vier bis sechs moderierte Lesungen mit anschließendem Gespräch finden im Laufe eines Jahres wechselnd bei den Mitveranstaltern statt.​

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Freiburg in Kooperation mit dem Literaturbüro Freiburg, der Stadtbibliothek Freiburg, dem Theater Freiburg, dem SWR Studio Freiburg und der Badischen Zeitung.


Heimatkunde

Wieviele Heimaten haben Schreibende? Die Matinée-Reihe Heimatkunde wandert in den Jahren 2015 und 2016 in die Region hinaus, um Autorinnen und Autoren aus dem Dreiländereck an Orten zu entdecken, an denen sich andere Perspektiven auf die eigene Heimat öffnen. Bisher zu Gast: Heide Jahnke, Werner Weimar-Mazur, Iris Wolff und Marie T. Martin.

Gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Freiburg.


Schweizer Stimmen

Mehrmals im Jahr stellen wir Schweizer Autorinnen und Autoren mit ihren Neuerscheinungen vor. Bisher zu Gast: Lukas Bärfuss, Dorothee Elmiger und Jürg Halter.

Mit freundlicher Unterstützung durch Pro Helvetia | Schweizer Kulturstiftung.


Sätzlinge: Mit frischen Texten durch Freiburgs Stadtteile

Sätzlinge bietet viermal im Jahr Freiburger AutorInnen eine Bühne für die eigene Literatur. Zweimal im Jahr können sich Schreibende um die Teilnahme bewerben. Die Lesungen finden im Rahmen von Lesewanderungen durch verschiedene Freiburger Stadtteile an solchen Orten statt, die man sonst nicht mit Literatur verbindet.

Mehr Informationen und Ausschreibung unter sätzlinge.de

Idee und Durchführung: Nathalie Knors und Mario Willersinn.

Gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg, das Kulturamt der Stadt Freiburg und das Studierendenwerk Freiburg.


zwischen/miete

Literatur aus der jüngsten Schriftstellergeneration: Für einen Abend kommen professionelle junge Autorinnen und Autoren zur »Zwischenmiete« in Freiburger Wohngemeinschaften und präsentieren ihre Texte. Kuratiert und durchgeführt von Studierenden der Universität Freiburg, in Kooperation mit dem Studentenwerk Freiburg.

Mehr Informationen unter: zwischen/miete


Umsonst und draußen

Sommers laden wir einmal im Jahr zu einer Lesung unter freiem Himmel. Auf der Wiese beim Biosk haben bislang Matthias Nawrat, Boris Hillen und Jan Böttcher ihre neuen Bücher vorgestellt.

In Kooperation mit der Buchhandlung Schwarz und Biosk.


Seitenwechsel

Das Literaturbüro Freiburg schließt voraussichtlich im Herbst 2017 seine Pforten in der Wiehre und eröffnet in der Alten Universität als Literaturhaus – einen Steinwurf vom Theater Freiburg im Herzen der Stadt entfernt. Daher rücken die Institutionen schon ab der Spielzeit 2016/17 näher zusammen. Unter dem Titel »Seitenwechsel« entwickeln wir neue Formate, wagen den Blick über den Seitenrand, zwischen die Sparten, auf die andere Straßenseite und laden ein zu Lesungen im Theater und Inszenierungen im Literaturhaus.


Noch mehr Reihen ...

... bietet das Junge Literaturbüro!


© 2005 beebox