unterstützt von
Buchhandlung Rombach, Freiburg
     
Veranstaltungen
Junges Literaturbüro
Writer in Residence
Verein
Service
Presse
Kontakt

LITERATURHAUS FREIBURG IN GRÜNDUNG

Unser Förderkreis für alle, denen Literatur am Herzen liegt!

 


VERANSTALTUNGEN

Karten-Reservierung: 0761/28 99 89, info [at] literaturbuero-freiburg.de

 


Freileser-Ticker


Am letzten Wochenende der Pfingstferien ist der Freileser wieder unterwegs: Freitag und Samstag macht unser mobiler Lesekiosk im Strandbad Station!

 

 

 

 


In den Pfingstferien (14.05. bis 29.05.)


© Alexandra Heneka


FREILESER

Die literarische Badesaison ist eröffnet

 

Lesezeit ist Reisezeit. In den Pfingstferien lädt ein mobiler Lese-Kiosk unter dem Motto Die literarische Badesaison ist eröffnet in drei Freiburger Freibäder ein. Mit dabei: Lesemeister/innen und literarische Open-Air-Veranstaltungen. Der Lesekarren bietet eine Auswahl neuester Gegenwartsliteratur und jede Menge Aktionen.

 

Den aktuellen Freileser-Standort veröffentlichen wir oben im Freileser-Ticker und auf der Facebook-Seite des Literaturbüros.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg mit freundlicher Unterstützung der Regio Bäder GmbH, gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg

 

14.05. bis 29.05. | Außer Haus | Freiburger Freibäder

Weitere Schwimmbadausflüge im Juli und August (Sommerferien) folgen.

 

 


Sonntag, 29. Mai 2016


TASCHENPARADIESE

Vorlesereise für kleine Leute

 

Für Zuhörer ab 3 Jahren kramt ein Freiburger Leser seine Kinderbücher hervor und liest im bunten Zelt aus seinen Lieblingsgeschichten. Es wird gelauscht, gespielt, gemalt und getobt. Eltern können sich währenddessen im Café bei Kaffee und Croissant entspannen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

Mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises Literaturhaus Freiburg und der Volksbank Freiburg

 

So 29.05., 11 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt pro Kind: 3 Euro (inkl. Kaffee und Croissant für Mama oder Papa: 5 Euro)

 

 


Montag, 6. Juni 2016


© Philippe Matsas

STEWART O’NAN: WESTLICH DES SUNSET

Lesung und Gespräch

 

Mit Der große Gatsby hatte Francis Scott Fitzgerald Weltruf erlangt. Doch das ist lange her. Als der 41-Jährige in Hollywood ankommt, scheint seine Alkoholsucht unbezähmbar, seine Frau Zelda lebt in einer psychiatrischen Klinik in Montgomery. Er trifft sich trotzdem mit halb Hollywood am Pool: Humphrey Bogart, Valentino, Joan Crawford, den Marx Brothers. Als Zeuge und zweifelnder Beobachter der Reichen und Schönen versucht sich Fitzgerald zu behaupten – und findet in der Klatschreporterin Sheilah Graham noch einmal eine große Liebe ...

 

Stewart O’Nan hat mit West of Sunset (Rowohlt, 2016, übersetzt von Thomas Gunkel) eine bewegende Hommage an den umjubelten Starautor geschaffen, ein Drama inmitten der Traumfabrik Hollywood, wo sogar die Palmen aus Pappe sind. Nach der deutsch-englischen Lesung kommt Journalist und Übersetzer Stefan Mesch mit dem Autor ins Gespräch.

Stewart O’Nan wurde 1961 in Pittsburgh/ Pennsylvania geboren, wuchs in Boston auf und lebt heute wieder in seiner Geburtsstadt, wo er Romane, Sachbücher und Hörspiele verfasst. Für sein Debüt Snow Angels erhielt er 1993 den William-Faulkner-Preis. Mehr als ein Dutzend seiner Romane sind auf Deutsch übersetzt.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Carl-Schurz-Haus, Theater Freiburg und Heidelberg Center for American Studies mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlags

 

Mo 06.06., 20 Uhr | Außer Haus | Theater Freiburg, Winterer Foyer | Eintritt: 10/8 Euro, Vorverkauf: Theater Freiburg, 0761-201 2853

 

 


Freitag, 10. Juni 2016


© Müry&Salzmann Verlag

CHRISTOPH LINHER: FARN

zwischen/miete – Junge Literatur in WGs

 

Der Feldkircher Autor Christoph Linher ist mit seinem Debüt Farn. Eine Erzählung aus dem Off (Müry Salzmann, 2016) zu Gast in unserer Lesereihe zwischen/miete, die Literatur aus der jüngsten Schriftstellergeneration präsentiert und ins Gespräch bringt. Als „Zwischenmieter“ kommt der Gewinner des Vorarlberger Literaturpreises 2015 für einen Abend in eine Freiburger Wohngemeinschaft.

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Studierendenwerk Freiburg

 

Fr 10.06., 20 Uhr | Außer Haus | WG in der Zasiusstraße 22 | Eintritt 5 Euro (inkl. Bier und Brötchen)

 

 


Samstag, 11. Juni 2016


© Daniel Fetzner

JÜRGEN REUSS: MENSCH UND MÜLL

Stationen einer (erfolgreichen) Koevolution in Film und szenischer Lesung

 

Seit einiger Zeit entwickelt der Mensch unter dem Stichwort Anthropozän eine große Lust daran, sich als vorweggenommene erdgeschichtliche Abfallschicht zu imaginieren. Die intensive Angst-Lust-Beziehung zwischen Mensch und Müll hat eine lange Vorgeschichte. Ein Klärungsversuch von Jürgen Reuß. Vor der szenischen Lesung wird der Kurzfilm All that is solid (Louis Henderson | Frankreich 2014 | 15min) gezeigt.

 

Die Veranstaltung ist Teil des intermedialen Projekts 48h WASTE LAND von Daniel Fetzner und Martin Dornberg, das vom 9.-11. Juni 2016 im Kommunalen Kino stattfindet. Weitere Informationen: waste.metaspace.de

 

Sa, 11.06., 19 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Kinosaal | Eintritt: 6/4 Euro

 

 


Mittwoch, 15. Juni 2016


© Sabine Reinecke

BIRGIT WEYHE: MADGERMANES

Comic-Lesung in der Reihe Migrant, Mutant, Elefant

 

Was ist Heimat? Woraus speist sich Erinnerung? Comic-Künstlerin Birgit Weyhe hat ihre eigene Biografie befragt und dabei andere, vergessene Lebensgeschichten aufgespürt. Ihr Graphic Novel Madgermanes (avant-verlag, 2016) ist in der Verschmelzung von „Made in Germany“ und „Verrückte Deutsche“ der Name für ehemalige ostafrikanische DDR-Vertragsarbeiter. In den 1980er Jahren kamen sie aus der Volksrepublik Mosambik ins sozialistische Bruderland, um einen Beruf zu erlernen. Doch dann ging die DDR unter und die Madgermanes kehrten gezwungenermaßen zurück – in ein vom Bürgerkrieg zerstörtes Land und ohne die Hälfte des Lohnes, der ihnen zustand.

Von dieser kaum beleuchteten Episode der jüngeren deutschen Geschichte erzählt Birgit Weyhes neue Graphic Novel und versteht es, „die übliche Perspektive eines deutschen Blicks auf die Welt“ zu verkehren. So lobt die Jury des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung den Band, über den Weyhe mit der Zeichnerin und Illustratorin Ludmilla Bartscht ins Gespräch kommen wird.

 

Birgit Weyhe, geboren 1969 in München, verbrachte ihre Kindheit in Ostafrika. Auf ihr Debüt Ich weiß (MamiVerlag, 2008) folgten mehrere Comicalben sowie zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.

 

Veranstalter: Kommunales Kino und Literaturbüro Freiburg. Gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg

 

Mi, 15.06., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Kinosaal | Eintritt: 6/4 Euro

 


Freitag, 17. Juni 2016


© Fritz Eschen Berlin

LUDGER LÜTKEHAUS, GERD HEINZ, HELMUT GRIESER: EIN UNBEKANNTER FREIBURGER?

Vortrag und Lesung zum späten Reinhold Schneider

 

Schwermut und Widerstandskraft kennzeichnen den Lebensweg Reinhold Schneiders. Die einen verehrten Schneider als Schriftsteller und Katholiken, die anderen spöttelten über ihn als „Literaturfrömmler“ und „Traktätchen-Produzenten“. Sein Spätwerk Winter in Wien ist eine unerhört radikale Erzählung, die viele dieser Klischees widerlegt.

 

In Vortrag und Lesung zeigen der Literaturwissenschaftler Ludger Lütkehaus, der ehemalige Theaterintendant und Opernregisseur Gerd Heinz und der Schauspieler Helmut Grieser die Zerrissenheit im Werk des Schriftstellers, der 1958 in Freiburg starb.

 

Veranstalter: Förderkreis Literaturhaus Freiburg, Literaturbüro Freiburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Freiburg

 

Fr, 17.06., 19 Uhr | Außer Haus | SWR Studio Freiburg, Kartäuserstraße 45 | Eintritt 10 | 6 Euro

 

 


Mittwoch, 22. Juni 2016


© Katja Sämann

SAŠA STANIŠIĆ: FALLENSTELLER

Lesung mit Musik in der Reihe Beats & Stories

 

Wo Menschen sind, sind Fallen. Saša Stanišićs erster Erzählband Fallensteller (Luchterhand, 2016) handelt von denen, die Fallen stellen, sich locken lassen, von denen, die sich befreien. Georg Horvath ist einer von ihnen. Er schreibt aus Liebeskummer einen Gedichtband – je ein Gedicht für einen Tag der gescheiterten Beziehung, 50 Stück insgesamt. Die Lektorin, eine sehr alte Frau, spricht von Anfang an von seiner „Kriegslyrik“, und so heißt der Gedichtband schließlich Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht. Ein anderer ist Ferdinand Klingenreiter, 77, der vor seinem ersten Auftritt als Magier steht. Er bittet um Ruhe für die große Illusion. Aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still. Welche Musik diese Figuren und seinen Autor umgeben, bleibt abzuwarten. Um nicht zu sagen: ein weiterer Fallstrick. Saša Stanišić hat den Soundtrack zu seinen raffinierten Geschichten jedenfalls im Gepäck. Wen das Tanzbein juckt, der möge es während der Lesung leise schwingen. Danach gerne auch lautstark.

 

Saša Stanišić, geboren 1978 in Višegrad/Bosnien-Herzegowina, lebt in Hamburg. Sein Debütroman Wie der Soldat das Grammofon repariert wurde in 31 Sprachen übersetzt; sein zweiter Roman Vor dem Fest wurde u. a. mit dem Alfred-Döblin-Preis und dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Buchhandlung Schwarz

 

Mi 22.06., 20:00 | Außer Haus | artjamming, Günterstalstraße 41 | Eintritt: 7/5 Euro

 

 


Donnerstag, 23. Juni 2016


LITERARISCHES WERKSTATTGESPRÄCH

 

Im Literarischen Werkstattgespräch können Schreibende unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet monatlich in der Regel am letzten Donnerstag statt. Textbewerbungen nehmen wir bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch gern entgegen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

 

Do 23.06., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt frei

 

 


Sonntag, 26. Juni 2016


TASCHENPARADIESE UNTERWEGS

Vorlesereise für kleine Leute

 

Für Zuhörer ab 3 Jahren kramt ein Freiburger Leser seine Kinderbücher hervor und liest aus seinen Lieblingsgeschichten. Diesmal wird unser buntes Zelt Bürgerhaus Seepark in Betzenhausen aufgestellt. Dort wird gelauscht, gespielt, gemalt und getobt. Eltern können sich währenddessen bei Kaffee und Croissant entspannen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises Literaturhaus Freiburg und der Volksbank Freiburg

 

So 26.06., 11 Uhr | Seebühne beim Bürgerhaus Seepark, Gerhart-Hauptmann-Str. 1, Betzenhausen | Eintritt pro Kind: 3 Euro (inkl. Kaffee und Croissant für Mama oder Papa: 5 Euro)

 


VORSCHAU Juli 2016

Fr, 08. – Sa, 09.07. | Fahrtenschreiber – Festival für Literatur einer globalisierten Welt | Mit: Luna Al-Mousli, Shida Bazyar, Artur Becker, Marica Bodrožić, Michaela Holdenried, Hauke Hückstädt, Abbas Khider, Salim Ben Mammar, José F. A. Oliver, Angelika Overath, Ilma Rakusa, Ana Ruiz, Senthuran Varatharajah, Insa Wilke, Weertje Wilms, Uljana Wolf, Martin Zingg sowie Schauspielern des Theaters im Marienbad und Studierenden der Universität Freiburg

 

Fr, 08.–So, 10.07. | Freileser: Bei Freibadwetter ist das Literaturbüro mit seinem mobilen Lese-Kiosk unterwegs | Außer Haus | Freiburger Freibäder

 

Do, 14.07., 20 Uhr | Umsonst und draußen: Lesung mit Jan Böttcher | Außer Haus | Wiese beim Biosk, Schwarzwaldstr. 80a, Ecke Möslestr

 

So, 17.07., 18 Uhr | „Das Haus“ – Performance eines szenisch-literarischen Projekts für Jugendliche | Außer Haus | Theater im Marienbad, Marienstr. 4

 

Fr, 22.–So, 24.07. | Freileser: Bei Freibadwetter ist das Literaturbüro mit seinem mobilen Lese-Kiosk unterwegs | Außer Haus | Freiburger Freibäder

 

So, 24.07., 16 Uhr | Preisverleihung Jugendschreibwettbewerb „Verschwinden“ | Außer Haus | josfritzcafé, Wilhelmstr. 15

 

So, 24.07, 11 Uhr | Taschenparadiese: Kindervorlesesonntag | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Do, 28.07., 20 Uhr | Literarisches Werkstattgespräch: Offene Textwerkstatt | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 


Jetzt Karten reservieren: 0761/28 99 89, info@literaturbuero-freiburg.de

Zum Literaturbüro auf Facebook hier entlang

 

 


© 2005 beebox