unterstützt von
Buchhandlung Rombach, Freiburg
     
Veranstaltungen
Junges Literaturbüro
Writer in Residence
Verein
Service
Presse
Kontakt

Grußwort von Roswitha Quadflieg zur Gründungsversammlung

Liebe Freunde, liebe Kollegen, liebe Gäste,

liebe Freiburger Literaturbesessene,

 

lassen Sie mich mit einem Kalauer, frei nach Goethe beginnen: "Wer zwischen zwei Städten sich bewegt, den kann man nicht erlösen." Längst hat er oder sie sich damit abgefunden, auch wirkliche "Erreichnisse" in der einen Stadt zu verpassen, weil er gerade mal wieder in der anderen zu tun hat. So habe ich auf den Papstbesuch verzichten müssen, weil in Hamburg gerade Filmfest war – das hat mich nicht geschmerzt. So verpasse ich heute die Gründungsveranstaltung des FöLiFrei, weil in Hamburg eine Veranstaltung stattfindet, bei der ich nicht fehlen darf – und das schmerzt. Denn wenn ich recht entsinne, habe ich nur bei einer der vorbereitenden Sitzungen gefehlt, habe mitgefiebert und gestaunt, was da – dank kluger Köpfe – in rasantem Tempo über die Bühne ging.

 

FöLiFrei. Das kling ein bisschen Schweizerdeutsch, ist es aber nicht. Das versteht man auch in Norddeutschland: Förderkreis Literaturhaus Freiburg. Vor 22 Jahren habe ich dasselbe Procedere in Hamburg miterlebt. Dank des FöLiHam wurde am 12. September 1989 das Hamburger Literaturhaus eröffnet. Und längst ist Hamburg ohne es nicht mehr denkbar. So wird es auch in Freiburg sein! An welchem Ort, unter welchem Dach auch immer das Literaturhaus Herberge finden wird: Die Stadt an der Dreisam wird ohne es nicht mehr denkbar sein. Visionen sind das einzig Reale! Helfen Sie mit, seien Sie dabei – öffnen Sie Ihre Herzen und Portemonnaies – damit dieser Satz keine Behauptung bleibt!

 

Uns, allen Schreibtischtätern und Wortdrechslern in dieser Stadt, gratuliere ich zu der Gründung. Denn ein FöLiFrei ist der Beweis dafür, dass unser eigenes Tun, unsere großen Verzweiflungen und kleinen Siege auch hier als gleichwertig mit anderen Leistungen – und das heißt auch, als unverzichtbar – anerkannt werden.

 

Und allen politisch Verantwortlichen in dieser Stadt möchte ich zurufen: Mit einem FöLiFrei und einem Literaturhaus am Revers werden sie auf jedem Wahlplakat noch viel viel eleganter als bisher aussehen.

 

Mit herzlichem Gruß

 

aus einem wettermäßig gerade mal gnädig gestimmten Hamburg,

Ihre / Eure Roswitha Quadflieg


© 2005 beebox