unterstützt von
Jos Fritz Bücher, Freiburg
     
Veranstaltungen
Junges Literaturbüro
Writer in Residence
Verein
Service
Presse
Kontakt

IHR PLATZ IM LITERATURHAUS

Mehr zu den neuen Stuhlpatenschaften und zu unserem Förderkreis!

 


JETZT KARTEN RESERVIEREN

Telefon: 0761/28 99 89, E-Mail: info[at]literaturbuero-freiburg.de

 


Donnerstag, 29. Juni 2017


LITERARISCHES WERKSTATTGESPRÄCH

Offene Textwerkstatt

 

Im Literarischen Werkstattgespräch können Schreibende unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet immer am letzten Donnerstag des Monats statt. Textbewerbungen nehmen wir bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch gern entgegen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

 

Do, 29.06., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt frei

 

 


Freitag, 30. Juni 2017


SCHREIBCOUCH

Textwerkstatt für Jugendliche ab 14 Jahren

 

In diesem Schuljahr arbeiten 15 Jugendliche einmal im Monat an einem literarisch-zeichnerischen Projekt. Unterstützt von Autorin Marie T. Martin und Zeichnerin Ludmilla Bartscht entwerfen sie Text- und Bildwelten, die die Grundlage für das gemeinsame Buch bilden, das am Ende gedruckt und präsentiert wird.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Freiburg

 

Fr, 30.06., 15 Uhr | Außer Haus | Atelier in der KTS, Basler Straße 103

 

 


Freitag, 30. Juni 2017


© Annemone Taake

STEFAN HORNBACH: ALLES WAS ICH DIR SCHON IMMER SAGEN WOLLTE

Lesung und Gespräch in der Reihe zwischen/miete - Junge Literatur in WGs

 

Die WG-Küche als literarischer Salon: Die Lesereihe zwischen/miete verwandelt studentische Alltagsräume zum Echoraum neuer Literatur. Von einem Team Studierender kuratiert, organisiert und moderiert, kommen für diese Leseabende auf Socken professionelle Nachwuchsautoren zur »Zwischenmiete« nach Freiburg.

 

In der sommerlichen Garten-Ausgabe liest Stefan Hornbach aus dem Monolog Alles was ich dir schon immer sagen wollte.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Studierendenwerk Freiburg

 

Fr, 30.06., 20 Uhr | Außer Haus | Feldbergstraße 18, WG im Erdgeschoss | Eintritt: 5 Euro (inkl. Bier und Brötchen)

 

 


Freitag, 14. Juli 2017


VERNISSAGE: JUNGE KUNST

Schreibcouch: Ausstellung

 

Im Rahmen der Ausstellung Junge Kunst sind vom 14. bis zum 22. Juli Zeichnungen der Schreibcouch-Autorinnen im E-Werk zu sehen. Entstanden für das Magazin Keine Wolken im Schrank, laden die Bilder ein zu einer Reise nach Wolkenstadt. Aber Vorsicht: Hier wohnen hungrige Leopardenmücke, Eiscreme fällt von den Bäumen und umherirrenden Wortblasen sprechen Passanten an! Betreten auf eigene Gefahr.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg in Kooperation mit E-WERK Freiburg, Projektwerkstatt Kubus³ e.V. und ArTik e.V.

 

Fr, 14.7., 18.30 Uhr | Vernissage Junge Kunst | Außer Haus | E-Werk, Eschholzstraße 77 | Eintritt frei

 

 


Freitag, 14. Juli 2017


Senthuran Varatharaja // © Heike Steinweg

GLOBALES ERZÄHLEN

Über mediengeprägtes Schreiben diskutieren: Wolfram Lotz, Maxi Obexer und Senthuran Varatharajah

 

Flüchtlingskrise, Terrorismus, Naturkatastrophen – der Newsticker liefert Eilmeldungen im Minutentakt. Wie reagieren Schriftsteller auf das mediale Gewitter der Gegenwart? Wie prägt die literarische Verarbeitung globaler Ereignisse unsere Wahrnehmung? Die Autorin Maxi Obexer reflektiert ebenso wie der Debütautor Senthuran Varatharaja die Themen Flucht und Migration; der Dramatiker Wolfram Lotz setzt sich in seinem Stück Die lächerliche Finsternis mit Kolonialismus und Fremdheitserfahrung auseinander. Ins Gespräch kommen die Podiumsgäste mit dem Literaturwissenschaftler Joachim Grage, der als Professor für Nordgermanische Philologie an der Universität Freiburg lehrt.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Nachwuchstagung Literaturkontakte. Texte – Kulturen – Märkte, die in Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg und dem Literaturbüro Freiburg stattfindet.

 

Fr, 14.07., 19 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt: 5/3 Euro

 

 


Samstag, 15. Juli 2017


KEINE WOLKEN IM SCHRANK:

DAS magazin

Schreibcouch: Abschlusslesung und Release-Party

 

„Aus Versehen bin ich links abgebogen und dann – überall fahren Leute auf Wolken spazieren, Häuser kauen Kaugummi, daneben sprechende Statuen, ein öffentlicher Schokoladenbrunnen, in dem baden NICHT untersagt ist.“ Seit Herbst 2016 lädt die Schreibcouch, unsere monatliche Textwerkstatt für Jugendliche ab 14 Jahren, zum Schreiben und Zeichnen ein. Seite um Seite sind Bilder eines fantastischen Ortes entstanden, wo eine Wolkenverkehrsordnung den Alltag regelt und Erinnerungen im Fundbüro zur Abholung bereit liegen. Als Gäste des Freiburger Jugendkunstparcours feiern die 15 Autorinnen das Magazin aus der Wolkenstadt mit einer Release-Party und lesen aus der druckfrischen Ausgabe. Die Originale der darin versammelten Illustrationen sind in der Ausstellung Junge Kunst vom 14. bis zum 22. Juli im E-Werk zu sehen.

 

Künstlerische Leitung: Marie T. Martin (Autorin) und Ludmilla Bartscht (Zeichnerin)

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Freiburg

 

Sa, 15.7., 20.30 Uhr | Abschlusslesung und Release-Party | Außer Haus | Projektwerkstatt Kubus³, Haslacher Str. 43 | Eintritt frei

 

 


Samstag, 15. Juli 2017


Annette Pehnt // © Peter von Felbert

LITERATUR. MARKT. BETRIEB.

Insider diskutieren: Tom Bresemann, Claudia Dahte, Florian Kessler und Annette Pehnt

 

Bevor wir ein Buch in den Händen halten, durchläuft es die Instanzen des Literaturbetriebs: Welche Macht haben sie über das, was auf dem Buchmarkt erscheint? Wie verändert sich der Markt in Zeiten von Globalisierung und Ökonomisierung? Wie entstehen Bestseller? Und: Wie beeinflusst der sich verändernde Literaturbetrieb literarische Schreibweisen und Themen? Diese und weitere Fragen diskutieren Insider des Literaturbetriebs: Ins Gespräch mit der Übersetzerin und Moderatorin Claudia Dathe kommen die vielfach preisgekrönte Freiburger Autorin Annette Pehnt, Tom Bresemann, Lyriker und Mitbegründer des jungen Literaturhauses Lettrétage in Berlin, und der Literaturkritiker und Hanser-Lektor Florian Kessler.

 

Veranstalter: Deutsches Seminar der Universität Freiburg und Literaturbüro Freiburg, in Kooperation mit dem Studium generale der Universität Freiburg. Die Podiumsdiskussion ist Teil der Nachwuchstagung Literaturkontakte. Texte – Kulturen – Märkte.

 

Sa, 15.07., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Kinosaal | Eintritt: 5/3 Euro

 

 


Donnerstag, 20. Juli 2017


LITERARISCHES WERKSTATTGESPRÄCH

Offene Textwerkstatt

 

Im Literarischen Werkstattgespräch können Schreibende unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet diesmal am vorletzten Donnerstag des Monats statt. Textbewerbungen nehmen wir bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch gern entgegen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

 

Do, 20.07., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt frei

 

 


Freitag, 21. Juli 2017


ZWISCHEN/MIETE

Junge Literatur in WGs

 

Die WG-Küche als literarischer Salon: Die Lesereihe zwischen/miete verwandelt studentische Alltagsräume zum Echoraum neuer Literatur. Von einem Team Studierender organisiert und moderiert, kommen für diese Leseabende professionelle Nachwuchsautoren zur „Zwischenmiete“ nach Freiburg.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Studierendenwerk Freiburg

 

Fr, 21.07., 20 Uhr | Außer Haus | Autor und WG werden noch bekannt gegeben | Eintritt: 5 Euro (inkl. Bier und Brötchen)

 

 


Bei gutem Wetter


FREILESER

Die literarische Badesaison ist eröffnet

 

Lesezeit ist Reisezeit. Dazu lädt ein mobiler Lese-Kiosk unter dem Motto Die literarische Badesaison ist eröffnet an den Wochenenden und in den Sommerferien in Freiburger Freibädern ein. Mit dabei: eine Auswahl neuester Comics, Kinderbücher und jede Menge Aktionen für Kinder und Jugendliche.

 

Mehr Informationen zum Projekt und zum aktuellen Freileser-Standort:

Freileser auf Facebook

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, mit freundlicher Unterstützung der Regio Bäder GmbH

 

Bei gutem Wetter | Außer Haus | Freiburger Freibäder

 

 


Jetzt Karten reservieren: 0761/28 99 89, info[at]literaturbuero-freiburg.de

Zum Literaturbüro auf Facebook hier entlang

 

 


© 2005 beebox