unterstützt von
Walthari - Die Buchhandlung in der Universität
     
Veranstaltungen
Tourneen & Festivals
Verein
Service
Unterstützung
Presse
Kontakt

Badische Zeitung vom 20. November 2008

Literarische Experimente

 

Ein Vizeweltmeister im Poetry Slam, eine Schreibwerkstatt für Krimifans, ein Manga-Workshop, eine Autorenlesung und eine Preisverleihung für Nachwuchstalente: Die Jugendliteraturtage "Stories", die das Freiburger Kulturamt vom 25. bis 30. November gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern veranstaltet, bieten auch in diesem Jahr Anlass und Anregungen für literarische Experimente.

 

Wie man es schafft, dass die Seiten vor Spannung knistern, zeigen der Freiburger Schriftsteller Martin Gülich und Moderator Bernd-Jürgen Thiel in ihrer Text- und Schreibwerkstatt "Krimi-Couch" am Dienstag, 25. November, im Literaturbüro Freiburg. Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 10, die eigene Versuche im Krimi-Genre diskutieren und an neuen Texten arbeiten wollen, können für die ganztägige Veranstaltung vom Unterricht befreit werden. Schriftliche Anmeldungen mit Angabe von Namen, Adresse, Schule und Jahrgangsstufe und, wenn vorhanden, mit einem eigenen Text von maximal fünf Seiten nimmt das Literaturbüro Freiburg, Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg entgegen.

 

Am Donnerstag, 27. November, ist die Tübinger Autorin Sandra Hoffmann mit ihrem Roman "Liebesgut" zu Gast bei "Stories". Die Lesung für Zuhörerinnen und Zuhörer ab 14 Jahren findet um 20 Uhr im LiteraturCafé der Max-Weber-Schule, Fehrenbachallee 14, statt. Der Eintritt kostet 4, ermäßigt 3 Euro.

 

Geschichten erzählen kann auch, wer zum Zeichenstift statt in die Tastatur greift. Japanische Mangas genießen dabei schon lange Kultstatus. Wie die Comics zustande kommen, verrät Aileen Krieg bei einem "Manga-Workshop" für Jugendliche ab 13 Jahren am Freitag, 28. November, von 16 bis 21 Uhr im Centre Culturel Français Freiburg, Am Münsterplatz 11.Interessenten können sich per E-Mail an m.maier@buch-am-kloster.de (Stichwort: "Stories-Manga") oder unter Tel. 0761/37280 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen beschränkt. Der Workshop ist gratis, Zeichenutensilien sollten aber mitgebracht werden.

 

Wie aus Worten Werke werden und wie die sich wirkungsvoll in Szene setzen lassen, zeigt "Sebastian 23", einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer Deutschlands. Seit 2003, als er während seines Philosophiestudiums in Freiburg erstmals auf der Bühne stand, hat er sich dieser Form der live vorgetragenen Literatur verschrieben und ist damit im gesamten deutschsprachigen Raum aufgetreten. Im Mai 2008 wurde er Vizeweltmeister beim Slam-Worldcup in Paris. Zu "Stories" kommt er am Freitag, 28. November, 19 Uhr, mit seinem ersten Soloprogramm "Gude Laune hier" ins Haus der Jugend, Uhlandstraße 2. Der Eintritt kostet 2 Euro. Ab 15.30 Uhr können angehende Wortakrobaten bei einem "Poetry-Slam-Workshop" im Haus der Jugend Tipps für den erfolgreichen Auftritt bekommen. Weil höchstens 15 Jugendliche mitmachen können, bittet das Jugendbildungswerk um eine Anmeldung unter Tel. 0761/791979-21 oder per E-Mail an ute.wolbeck@jbw.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

 

Zum Abschluss der Jugendliteraturtage werden am Sonntag, 30. November, die besten Geschichten ausgezeichnet, die sich rund 100 Kinder und Jugendliche beim Schreibwettbewerb zum Thema "Ich schlag nicht mehr im selben Takt" einfallen ließen. Der Gewinnertext wird in der Badischen Zeitung veröffentlicht. Die Preisverleihung beginnt um 19 Uhr im Vorderhaus, Habsburgerstraße 9. Info: Programmfaltblatt in der Bürgerberatung des Rathauses, in der Stadtbibliothek, im Kulturamt und im Haus der Jugend. Weitere Infos unter www.freiburg.de/stories

 

Veronika Keller


© 2005 beebox