unterstützt von
Jos Fritz Bücher, Freiburg
     
Veranstaltungen
Tourneen & Festivals
Verein
Service
Unterstützung
Presse
Kontakt

Rückblick | September 2008


Schreibwettbewerb für Kinder und Jugendliche 2008


»Ich schlag' nicht mehr im selben Takt!«

So lautet das Motto des neuen, bereits 6. Schreibwettbewerbs für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Freie Bahn für »taktlose Texte« und all Deine Ideen! Dein Text sollte nicht mehr als vier Computer- oder Schreibmaschinenseiten lang sein, pro Seite bitte nicht mehr als cirka 30 Zeilen.

Und bitte Name, Alter, Anschrift, E-Mail und Telefon nicht vergessen. Einsendeschluss ist Freitag, der 24.10.08. Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 30.11.08 um 19 Uhr im Vorderhaus, Habsburgerstraße 9, in Freiburg statt. Es gibt tolle Preise zu gewinnen; zusätzlich wird der Gewinnertext in der Badischen Zeitung veröffentlicht.

Eine Veranstaltung der Vorderhaus-Kultur in der FABRIK, des Literaturbüros Freiburg, des Kulturamts Freiburg sowie des SWR Studios Freiburg.

 

| Einsendeschluss: 24.10.2008 (Poststempel) | Literaturbüro Freiburg, Stefanie Stegmann, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | oder per E-mail an: info@literaturbuero-freiburg.de|

 


Donnerstag, 11. September 2008

HörBAR | »Der Fisch. Farce für den Film«

 

Ein Hörspiel von Ingmar Bergman

Der Filmpionier Joakim Naken wird zum Opfer seiner eigenen Szenarien: Neben der Arbeit an seinen komischen Stummfilmproduktionen treibt den Protagonisten vor allem eins um: die Furcht, seine Ehefrau Anne könne ihn hintergehen. Als ihm ein riesenhafter und hässlicher Fisch drei Wünsche freistellt, wird sein Leben endgültig zur Farce. Seine existenzielle Verzweiflung geht über in die schreckliche Komik eines Slapstickfilms, der aus Nakens eigenem kinematographischen Fundus entnommen sein könnte.

Ein abgrundtief komisches, zwischen Expressionismus und Surrealismus wandelndes Drehbuch des großen schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman , der dieses mit der Bitte mal „was Lustiges“ zu schreiben innerhalb einer Woche verfasste.

 

Bearbeitung und Regie Kai Grehn | SWR 2008

Musik: Cello, Klavier und Live-Elektronik von Tilman Fürstenau und Kai-Uwe Kohlschmidt

 

 

Doppelprogramm mit dem Interview-Film »Ingmar Bergman - Leben und Arbeit«

 

| Schweden 1998 | Regie: Jörn Donner | OmU | 91 Min. |

Ein beeindruckendes Porträt des schwedischen Regisseurs. Der Film basiert auf dem dreitägigen Interview zwischen dem langjährigen Weggefährten Jörn Donner und Ingmar Bergman im November 1997. Der finnische Regisseur, Produzent und Autor spricht ausführlich mit dem Altmeister des schwedischen Films über Leben und Arbeit, über Frauen und die Liebe, Philosophie und Alltag. Entstanden ist ein außergewöhnliches und sehr persönliches Porträt von Ingmar Bergman, das sehr interessante Einblicke in das Leben vom Meister des psychologischen Dramas gewährt. Private Fotos und Ausschnitte aus seinen Filmen und Inszenierungen runden das dokumentarische Interview grandios ab.

 

»Ich hoffe, dass ich das Glück habe, Theater zu machen, bis sie mich hinaustragen.« (Ingmar Bergman)

 

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg, des Kommunalen Kinos und des SWR2.

 

| Do 11.09. | 20.00 Uhr | Alter Wiehrebahnhof - Haus für Film und Literatur, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt 5,00/4,00 Euro |


Sonntag, 21. September 2008


NEUGIER ÜBER GRENZEN HINWEG

Allmende-Matinee

 

Am Sonntag, den 21.09.08, stellt Prof. Hansgeorg Schmidt-Bergmann die Literaturzeitschrift »Allmende« vor, die zweimal pro Jahr im Info Verlag Karlsruhe im Auftrag der Literarischen Gesellschaft herausgegeben wird. Sie präsentiert Texte regionaler und überregionaler Autoren und bietet neben bereits arrivierten Schriftstellern auch (noch) unbekannteren Autoren eine Möglichkeit zur Veröffentlichung.

Mit der Vorstellung der Zeitschrift verbunden ist eine Lesung mit dem Lyriker Andreas Kohm, der in der letzten Ausgabe der Zeitschrift mit Gedichten vertreten war, und Rainer Wochele, ebenfalls in der letzten »Allmende«, der seinen neuen Roman »Der General und der Clown« vorstellen wird.

 

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg in Kooperation mit dem Förderkreis deutscher Schriftsteller Baden-Württemberg und der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe.

 

| So 21.09. | 11.00 Uhr | Galerie im Alten Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt: 5,00/3,00 Euro |


Donnerstag, 25. September 2008

»LITERARISCHES WERKSTATTGESPRÄCH«

 

Im »Literarischen Werkstattgespräch« können Schreibende unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet monatlich jeweils am letzten Donnerstag statt. Textbewerbungen bitte bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch ans Literaturbüro schicken.

 

| Do 25.09. | 20.00 Uhr | Galerie im Alten Weihrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt frei |


Freitag, 26. September 2008

WERKSTATTGESPRÄCH »JUGEND SCHREIBT«

 

Oberstufenschülerinnen und -schüler treffen sich regelmäßig zu halbtägigen Werkstattgesprächen im Literaturbüro, um eigene Texte zu lesen und darüber zu diskutieren. Die Moderation übernehmen Bernd Jürgen Thiel und Martin Gülich. Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Markgräfler Gymnasium Müllheim und dem Regierungspräsidium Freiburg.

 

| Fr 26.09. | 15.30-18.00 Uhr | Literaturbüro, 2. OG, Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt frei |

 


© 2005 beebox