unterstützt von
Buchhandlung zum Wetzstein, Freiburg
     
Veranstaltungen
Tourneen & Festivals
Verein
Service
Unterstützung
Presse
Kontakt

Fotogalerie Jubelfest | 12. Juli 2008


Begrüßung | Galerie


Stefanie Stegmann begrüßt die Gäste und eröffnet die Plakataustellung.



Austellung | Galerie


Plakate


Jubelpostkarten zum Mitnehmen


Bildschirmpräsentation von Carolin Löher mit fotografischen Einblicken in die Veranstaltungsvielfalt der letzten Jahre.


Martin Gülich, Stefanie Stegmann, Kai Weyand, Evelyn Grill und Michael Schwarz vor der Präsentation.



»Luftpost«

Wir hoben ab und ließen Luftballons mit

unseren Jubelpostkarten als Grußbotschaft in den Himmel steigen.







Carola Horstmann und Andrea-Silvia Végh


Stephan Kuß moderiert »Luftpost«.








»Seitenwechsel«

Eine literarische Tauschbörse:

Jeder Gast war eingeladen, ein von ihm geschätztes Buch mitzubringen; das konnte sowohl eine Lektüreempfehlung als auch ein selbst geschriebenes oder übersetztes Buch sein.

Signiert mit dem Namen wurde das Buch auf den Tauschbörsentisch gelegt, von dem man im Gegenzug ein anderes mitgebrachtes Buch auswählen und mitnehmen dürfte. So denn gewünscht, bestand die Möglichkeit über Literatur ins Gespräch kommen.



Der Büchertisch


Lange vor der "Freigabe" wurde schon ausgewählt...


...und dann schnell entschieden!


Matthias Faller begutachtet sein neues Buch, neben ihm der Mitautor Aloys Berg.


»An:denken«

Jeder Gast war aufgerufen, ein besonders schönes oder bemerkenswertes Erlebnis mit dem Literatur Forum Südwest auf einer Jubelpostkarte festzuhalten. Diese Erinnerungen aus den letzten 20 Jahren wurden am späten Abend laut verlesen.



Die An:denken-Box


Lesung der Erinnerungskarten.


Musik


Jochen Ebert und Olaf Herzog...


... mit Gitarre und Saxophon.



Festimpressionen


Hans Hoischen (Vorstand), Kai Weyand (zweiter Büroleiter) und Wolfgang Sandfuchs (Büroleiter "der ersten Stunde") im Gespräch.


Sogar der Regen hat für unser Fest ein paar Stunden inne gehalten.


Das Buffet zu später Stunde, nicht mehr als eine Ahnung dessen, was war.



© 2005 beebox