unterstützt von
Buchhandlung zum Wetzstein, Freiburg
     
Veranstaltungen
Tourneen & Festivals
Verein
Service
Unterstützung
Presse
Kontakt

Badische Zeitung vom Mittwoch, 17. Oktober

Alles im Fluss

"Wechselstrom" : Autorinnen aus Osteuropa auf Tournee

Von unserem Redakteur Jens Schmitz


Sechs junge Autorinnen aus sechs mittel- und osteuropäischen Ländern lesen am Wochenende in der Region, bevor sie durch Österreich und Norddeutschland touren. Das Projekt "Wechselstrom" wird vom Freiburger Literaturbüro organisiert, drum herum gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik und Film.

 

In der Folge beehren die Damen Wien, Leipzig, Göttingen und Berlin. Nach "Zug 76" im vergangenen Jahr ist "Wechselstrom" die zweite Literaturtournee, die Stefanie Stegmann vom Freiburger Büro aus auf die Beine stellt. Damals lasen Männer und Frauen aus der Ukraine, wo Stegmann selbst zwei Jahre ihres Lebens verbracht hat. Diesmal ist der geografische Fokus weiter gefasst, dafür werden schreibende Herren außen vor gelassen. "In einigen dieser Länder gibt es recht bekannte männliche Platzhirsche" , sagt Stefanie Stegmann. "Wir interessieren uns aber jetzt besonders für die jungen Frauen. Für die Art, wie sich die Veränderungen nach 1989 bei ihnen niederschlagen. Gerade vor dem Hintergrund traditioneller Rollenverständnisse finden wir es spannend, wie sich heute junge Autorinnen mit ihrer Literatur in ihren Gesellschaften positionieren."

 

Das Angebot der lesenden Frauen ist so breit gefächert wie ihre Herkunft. Die junge polnische Autorin Dorota MasB owska etwa hat sich über ihr Heimatland hinaus schon eine Art Kultstatus erschrieben, auch die Tschechin Petra Hu Ú lová kann als etabliert gelten. Tanja Maljartschuk (Ukraine) und Noémi Kiss (Ungarn) sind andererseits selbst zu Hause noch Geheimtipps. Aus Belarus und Mazedonien sind mit Valzhyna Mort und Lidija Dimkovska auch zwei Lyrikerinnen dabei. Es besteht Gelegenheit zu Gesprächen über Kultur, Politik und die Bedingungen der Literaturproduktion in den jeweiligen Staaten. Jede Autorin stellt außerdem eine "literarische Mutter" vor: eine Schriftstellerin, die Einfluss auf die literarische Tradition ihres Landes oder auf das eigene Schreiben hatte.

www.wechselstrom-tournee.de

 

Literaturtournee "Wechselstrom"

 

Samstag, 20. Oktober, Freiburg (Literaturbüro, Urachstraße 40)

 

20 Uhr Begrüßung. 20.30 Uhr Lesung mit Dorota MasB owska (Polen) und Petra Hu Ú lová (Tschechien) Moderation: Helmut Böttiger (Literaturkritiker) und Olaf Kühl (Slawist)

 

Sonntag, 21. Oktober, Freiburg (Literaturbüro)

 

11 Uhr "Literarische Mütter" : Podiumsgespräch mit Noémi Kiss (Ungarn) und Lidija Dimkovska (Slowenien/Mazedonien). Moderation: Katharina Raabe (Lektorin, Suhrkamp Verlag). 12 Uhr Buffet.

 

13 Uhr "Wo Europa anfängt. Literatur in Belarus und der Ukraine" :

 

Podiumsgespräch mit Tanja Maljartschuk (Ukraine) und Valzhyna Mort (Belarus).

 

Moderation: Gernot Erler (Staatsminister im Auswärtigen Amt) und Milena Mushak (Bundeszentrale für politische Bildung)

 

Montag, 22. Oktober, Basel

(Literaturhaus, Barfüssergasse 3)

 

19 Uhr Lesung mit Dorota MasB owska, Petra Hu Ú lová und Noémi Kiss. Moderation: Ilma Rakusa (Autorin und Übersetzerin) und Olaf Kühl (Slawist)

 

Rahmenprogramm: Das Kommunale Kino in Freiburg zeigt am 21., 23. und 25. Oktober die Filme "Kalinowski Square" (Estland/Belarus 2007, OmU) und "Leben in Mir" (Polen/Deutschland 2005). In der Elisabeth-Schneider-Stiftung Freiburg, Wilhelmstraße 17a, konzertieren am 24. Oktober, 19 Uhr, Nadeshda Selesneva (Sopran), Roman Moros

(Bariton) und Viktor Davidenko (Klavier) mit zeitgenössischer klassischer Musik aus der Ukraine. Von 21 Uhr an besteht Gelegenheit zum Gespräch ( www.stille-lieder.de )


© 2005 beebox