unterstützt von
Buchhandlung Rombach, Freiburg
     
Veranstaltungen
Junges Literaturbüro
Writer in Residence
Verein
Service
Presse
Kontakt

IHR PLATZ IM LITERATURHAUS

Mehr zu den neuen Stuhlpatenschaften und zu unserem Förderkreis!

 


JETZT KARTEN RESERVIEREN

Telefon: 0761/28 99 89, E-Mail: info[at]literaturbuero.de

 


Mittwoch, 22. Februar 2017


JONAS LÜSCHER: KRAFT

Lesung und Gespräch mit Katharina Knüppel

 

Woher das Übel und wohin mit dem Übel? Das Silicon Valley ersucht die wissenschaftliche Elite um eine optimistische Antwort auf diese Frage. Es winkt eine Million Dollar Preisgeld. Für Richard Kraft, den titelgebenden Protagonisten von Jonas Lüschers erstem Roman (C.H.Beck, 2017), ein ersehnter Ausweg aus der Misere seines Lebens: Unglücklich verheiratet und finanziell gebeutelt, erdenkt der Rhetorikprofessor also eine 18-minütige Begründung, weshalb alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Seine Bullet-Points: Gott, der die Welt als beste aller möglichen realisiert. Die Notwendigkeit des Übels. Die Schwächen des Einzelnen. Die schlichte Schönheit des Systems.

 

Große Themen, von denen der Schweizer Autor mit hintergründigem Humor und bilderstarker Sprache erzählt. Als luziden Gegenwartsbeobachter kennt man Jonas Lüscher schon seit seinem Debüt Frühling der Barbaren, das klug und leichtfüßig die Hybris des Kapitalismus entlarvte. Mit Katharina Knüppel (Literaturbüro Freiburg) spricht er über Preisgewese, Politik – und die galoppierende Schwindsucht des Anstands.

 

Jonas Lüscher, geboren 1976 in der Schweiz, studierte an der Hochschule für Philosophie München, arbeitete als freiberuflicher Lektor, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Technik-Tologie-Naturwissenschaften der LMU München und als Ethiklehrer. 2013 erhielt er den Franz-Hessel-Preis, den Berner Literaturpreis und den Bayerischen Kunstförderpreis, 2016 den Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg und Buchhandlung Schwarz,

gefördert von: Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung

 

Mi, 22.02., 20 Uhr | Außer Haus | Weingut Andreas Dilger, Urachstraße 3 | Eintritt: 8/6 Euro

 

 


Donnerstag, 23. Februar 2017


LITERARISCHES WERKSTATTGESPRÄCH

Offene Textwerkstatt

 

Im Literarischen Werkstattgespräch können Schreibende unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet monatlich in der Regel am letzten Donnerstag statt. Textbewerbungen nehmen wir bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch gern entgegen.

 

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg

 

Do, 23.02., 20 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt frei

 

 


Vorschau: März 2017

Fr-Sa, 03.-04.03. | Mapping Freiburg: Gemeinsam neue Stadtkarten zeichnen und drucken! | Workshop für neu angekommene und alt eingesessene Freiburger | Außer Haus | Fr, 15-18 Uhr: Heliodrom Lörracher Straße 9; Sa, 11-15 Uhr: Atelier in der KTS, Basler Straße 102

 

Di, 07.03., 20 Uhr | Annette Pehnt und Harald Kimmich: Performance im Rahmen von BrainLinks-BrainTools | Außer Haus | E-Werk, Eschholzstraße 77

 

Do, 09.03., 18 Uhr | Beckett‘s Germany – eine Begegnung mit Mark Nixon | Lesung und Gespräch im Rahmen des internationalen Festivals fail better ... beckett@111 | Außer Haus | E-Werk, Eschholzstraße 77

 

Mi, 15.03., 20 Uhr | Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben | Lesung und Gespräch in der Reihe Seitenwechsel | Theater Freiburg, Winterer-Foyer

 

Do, 16.03., 20 Uhr | Zsuzsa Bánk: Schlafen werden wir später | Lesung und Gespräch | Außer Haus | Buchhandlung Rombach, Bertoldstraße 10

 

Fr, 17.03., 15 Uhr | Schreibcouch: Textwerkstatt für Jugendliche ab 14 Jahren | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Sa, 18.03., 15:30 Uhr | Lorenz Pauli: Pass auf mich auf! | Interaktive Lesung für alle ab 5 Jahren in der Reihe Neues von nebenan – Kinderbücher und Comics aus der Schweiz | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Do, 30.03., 20 Uhr | Raymond Queneau: Stilübungen | Lesung und Gespräch zur Neuübersetzung mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Do, 30.03., 20 Uhr | Literarisches Werkstattgespräch: Offene Textwerkstatt | Alter Wiehrebahnhof, 2. OG

 

Fr, 31.03., 13-15 Uhr | Übersetzer-Werkstatt für Schüler/innen | Raymond Queneaus Stilübungen mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel | Außer Haus | Gymnasium Montessori Zentrum ANGELL Freiburg

 


Vorschau: April 2017

Mo, 03.04., 20 Uhr | Orsolya Kalász: Das Eine | Lesung und Gespräch mit der Peter-Huchel- Preisträgerin 2017 | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Di, 04.04., 19:30 Uhr | Schnittstelle Wort: Offene Erzählbühne | Gast-Erzählerin: Rosa Müller-Gantert | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

Di, 04.04., 20 Uhr | Uwe Pörksen: Breklehem | Lesung und Gespräch in der Reihe Freiburger Andruck | SWR Studio Freiburg, Kartäuserstraße 45

 

Do, 06.04., 20 Uhr | Jürgen Lodemann: Gegen Drachen. Reden eines Freibürgers | Lesung und Gespräch | jos fritz Buchhandlung, Wilhelmstraße 15

 

Fr-Sa, 07.-08.04. | Mapping Freiburg: Gemeinsam neue Stadtkarten zeichnen und drucken! | Workshop für neu angekommene und alteingesessene Freiburger | Außer Haus | Fr, 15-18 Uhr: Heliodrom, Lörracher Straße 9; Sa, 11-15 Uhr: Atelier in der KTS, Basler Straße 102

 

Do, 27.04., 20 Uhr | Literarisches Werkstattgespräch: Offene Textwerkstatt | Alter Wiehrebahnhof. Galerie

 

Fr, 28.04., 15 Uhr | Schreibcouch: Textwerkstatt für Jugendliche ab 14 Jahren | Alter Wiehrebahnhof, 2. OG

 

Fr, 28.04., 15:30 Uhr | Mehrdad Zaeri: Ein großer Freund | Erzählen und Live-Zeichnen für alle ab 5 Jahren in der Reihe Neues von nebenan – Kinderbücher und Comics aus der Schweiz | Alter Wiehrebahnhof, Galerie

 

 


© 2005 beebox